Verkehrserziehung ist Elternsache. Kindergarten, Schule, Polizei, Verkehrswacht, Gemeinde u. ä. können nur flankierend unterstützen. Wir, die Verkehrswachten, bieten deshalb im Rahmen des Programms „Kind und Verkehr“ Elternabende in Kindergärten an. Die Nachfrage sollte deshalb grundsätzlich auch über die Kindergärten erfolgen.

 

Kind und Verkehr

Kind und Verkehr

Landesweites Aufsehen erregte das von Prof. Gorges und seiner Frau entwickelte und praktisch durchgeführte Kindergartenprogramm „Schulwegpass“.  Die Deutsche Verkehrswacht hat beide in den letzten Jahren für ihre Arbeit ausgezeichnet. Mit theoretischen und praktischen Übungen erlernen die Kinder kritische Situationen auf ihrem künftigen Schulweg zu meistern. Unsere Moderatorin Dagmar Gorges hat in den letzten Jahren fast 1.000 Elternabende gestaltet. Frau Gorges (06120/15 03) gibt gerne Auskunft über die Inhalte und Termine.
Die Verkehrswacht Rheingau-Taunus e.V. bietet über die Elternabende hinaus Seminare für Erzieherinnen und Erzieher der Kindergärten an. Alle Kindergärten erhalten dazu in regelmäßigen Abständen entsprechende Terminangebote (siehe Termine). Ansprechpartner für Erzieherinnenseminare sind Frau Gorges bzw. die Geschäftsstelle.

Auch diese Jahr veranstaltet die Kreisverkehrswacht wieder ein Erzieherinnen-Seminar. Es findet vom 24. bis 25. Oktober statt. Bevorzugt wurden Erzieherinnen aus dem Rheingau eingeladen. Sollten Sie keine Einladung erhalten haben, wenden Sie sich an unsere Geschäftsstelle oder Frau Gorges Tel. 06120 / 1503