Die Kreisverkehrswacht Rheingau-Taunus e.V. führt ihr Sicherheitstraining an Wochenenden im Fahrtrainingszentrum der Polizei Hessen in Hünstetten an der B 417 durch. Im Jahr 2017 wurden dort 14 Pkw-Trainings und 5 Motorrad-Trainings durch aus- und fortgebildete Fahrtrainer mit ca. 200 Teilnehmern durchgeführt.
Der Zulauf ist ungebrochen groß – die Teilnehmer kommen aus allen Altersgruppen. Für junge Fahranfänger (auch begleitetes Fahren mit 17) ist es besonders angezeigt. Ein halbes Jahr Fahrpraxis ist wünschenswert. Das Training wird mit dem eigenen Kraftfahrzeug durchgeführt, denn dort sollen die Erkenntnisse auch eingesetzt werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren die Grenzen ihrer eigenen Leistungsfähigkeit und lernen ihr Fahrzeug besser kennen. Ziel ist eine bewusste, sensible und kompetente Einstellung zum Straßenverkehr, um künftig Verkehrsunfälle zu vermeiden. Neben einzelnen Teilnehmern haben in den letzten Jahren verschiedene Partner Gruppentrainings gebucht, u. a. Gewerkschaft der Polizei Hessen, Justiz, , Tafeln Untertaunus und Wiesbaden sowie Feuerwehr Idstein.

Kosten für einen 1-Tages-Kurs von ca. 8 Stunden:

75,00 € für Nichtmitglieder,                60,00 € für Mitglieder

Die aktuellen Trainingszeiten finden Sie unter Termine.
Anmeldungen bei der Geschäftstelle der Kreisverkehrswacht Rheingau Taunus e. V.
Telefon: 06128/7 35 36, Fax: 06128/85 86 73
Mail: info@kvwrtk.de
Für Fragen steht Ihnen auch unser Moderator Dirk Ramachers – Tel. 06249/6358 – zur Verfügung.

Anmeldeformular Sicherheitstraining

Welche Ziele hat das Sicherheitstraining?

  • Sie werden sensibler für entstehende Gefahrensituationen
  • Sie können die Grenzen Ihres Fahrkönnens erfahren
  • Sie erfahren die Grenzen Ihres Fahrzeugs und lernen, sie zu respektieren
  • Sie erkennen falsche Fahrgewohnheiten und können sie durch angepasste, richtige Verhaltensweisen ersetzen
  • Sie bekommen Antworten auf Fragen rund ums Auto und Motorrad
  • Sie trainieren wirksame Bremstechniken
  • Viel Spaß ist auch dabei!

Unsere Trainer nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil.
Was Sie vorab wissen sollten:
Die fahrpraktischen Versuche, die Sie mit Ihrem Fahrzeug fahren, entsprechen Situationen, die im täglichen Straßenverkehr vorkommen.
Der Reifenverschleiß ist sehr gering, da die meisten Versuche auf der bewässerten Fläche gefahren werden (nicht bei dem Motorradtraining).